JA! Und zwar eine ganze Menge!

Und am Schlimmsten sind die, die feige und ängstlich sind. Denn sie sind es, die ihre Angst durch die Radikalisierung einer „Religion“ eines „Glaubens“ zum Dogma erheben und wehe, wenn jemand dagegen ist, was sie „predigen“, dann Gnade ihnen Gott oder Allah: sie müssen vernichtet werden!

Alle diese sogenannten Religionsführer sind krankhafte Wesen – nahezu ausschließlich Männer – die nichts Menschliches mehr kennen, sondern nur noch von ihrem Willen oder besser Wahn besessen sind, Mac hat über andere Menschen ausüben zu können, um so das Gefühl zu bekommen, stark zu sein. Dabei sind sie die größten Angsthasen und Memmen, die aus Verblendung Hass werden lassen, andere Menschen – auch in der Regel Männer – dazu auffordern, andere Menschen umzubringen, um so Stärke zeigen zu können. So werden sie zu Abschlachtern und sind noch stolz darauf (besonders, wenn sie dafür angeblich ins Paradies kommen und einen Haufen Jungfrauen vergewaltigen können).

Doch nicht nur Religions-„Führer“ kennen nur noch „Ungläubige“ oder „Followers“ (wie man heute im Facebook-Zeitalter sagen würde), sondern auch schwache, hasenfüßige Politiker, die durch Macho-Gehabe ihre Angst vor Herausforderungen oder Aufgaben überdecken wollen, um „Stärke“ zu zeigen: Das beginnt bei Putin, geht über Erdogan, Orban und Kaczyński bis Le Penn, oder auch den anderen rechten Populisten in Holland, Dänemark, Österreich, Schweden, Finnland, Norwegen und England. Sie alles versuchen – und das leider mit großem Erfolg –  durch Behauptungen und Lügen Ängste bei den Menschen zu schüren, damit sie sich einen „Führer“ herbei sehnen, der sie aus dem Schlamassel herausführen sollen, in den sie der „böse Feind“ geschubst hat.

Allerdings sind wir hier in Deutschland auch nicht gegen solche Leute immun. Wenn man sich so Vereinigungen wie AfD (die ja jetzt von einer Frau angeführt wird) oder Pegida anschaut, dann braucht man sich nicht zu wundern, dass der Hasenfuß Seehofer, den ich nur noch als „Horban“ bezeichne, versuchen, auf diesen Zug auszuspringen, um zu zeigen, wie stark und mächtig er ist (sich dabei allerdings durch seinen früheren Adlatus Söder übertrumpfen lässt), um der „Angie“ mal zu zeigen, wer hier das Sagen hat und mit des „Volkes Stimme“ spricht.

Solange die Menschheit besteht, gibt es leider solche Menschen, die Macht über andere haben wollen und dies dann noch durch „Religionen“ untermauern. Entweder haben sie behauptet, von den „Göttern“ gesandt worden zu sein oder dies aus Religionsschriften entnehmen: (Moses 1.1.: „Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht.“)

„Macht sie euch untertan“ beinhaltet zwei Dinge: Macht und Untertan! Also tun sie nur dass, was Gott (angeblich) befohlen hat. Dabei war es ein Mensch (Moses) der das geschrieben bzw. gesagt hat und nicht Gott! Denn „Gott“ ist die Schöpfung, die Natur, das Leben, das Universum und was auch sonst noch, doch kein Mensch nach Gottes Ebenbild (Alter Mann mit Bart!).

Daher sind alle, die sich von Gott berufen fühlen, die Menschen als „Untertan“ zu führen, nichts anderes als Schwächlinge – um mich mal zurückhaltend auszudrücken –  die nichts anderes im Sinn haben, als ihre Schwäche durch Brutalität zu überdecken.

Damit das dann noch den Anschein von etwas Größerem, Bedeutsameren und religiös verbrämten bekommt, macht man daraus eine Ideologie (soll wohl von IDEAL kommen…) und verlängert das Wort dann mit einer Endung „ismus“: Kommunismus, Katholizismus, Islamismus, etc.

Die neuen „Religionen“ heißen dann Putinismus, Orbanismus, Erdoganismus etc., damit möglichst viele Anhänger/Jünger für diesen neuen „Glauben“ gewonnen werden können und ihn verbreiten.

Wie bei alle solchen „Religionen“ geht das natürlich nur mit „Feuer und Schwert“. Daher überfällt Putin die Krim und die Ukraine mittels „Grünen Männchen“, die dort „Urlaub“ machen wollen oder schickt Flugzeuge und Raketen zum Diktator nach Syrien, damit dieser an der Macht bleiben und Putins Expansionsgelüste befriedigen kann.

Auch George W. Bush fühlte sich „von Gott gesandt“ und hat mittels Lügen den Irak überfallen, um seine Macht zu beweisen und seinen „Feind“ Hussein zu stürzen. Was ist die Folge davon? Tod, Zerstörung und Menschenmassen auf der Flucht. Und was passiert mit George Double U? Er schreibt ein Buch, wie toll er doch war und was er Tolles gemacht hat.

Sie alle bedauern, dass heute im Zeitalter der Atombombe keine Eroberungskriege a la Alexander dem „Großen“, Napoleon, Hitler etc. mehr möglich sind, weil sie sehr schnell im Atomstaub des Gegners pulverisiert werden würden. Daher macht man dass mit „hybrider Kriegsführung“ wie man das so nennt, damit es keiner der Anhänger kapiert.